29.11.12

Ein Armreif + DIY = viele Unikate (part I)

Lange nichts Selbstgemachtes mehr... Aber dafür kommt jetzt ein Post mit großem DIY-Potenzial. Besser gesagt, mehrere Posts. Ich werde nacheinander drei Posts veröffentlichen, so dass ihr nicht gleich von Armreifen überflutet werdet, sondern in Ruhe gucken könnt... ^^

1€ - sechzehn Armreifen und viele Unikate.
Da schmiss eine bekannte schwedische Modekette für einen Euro so ein 16er Pack simpelster Armreifen raus. Das kann man ja nicht einfach so liegenlassen, zumal sich hier 16 verschiedene Möglichkeiten bieten, Unikate herzustellen.So gesehen waren sie von vorneherein zur Weiterverwendung bestimmt und erfüllten nach und nach ihren Zweck. Von den vier Ausgangsfarben (silber, silber-grau, schwarz und türkis) ist mehr oder weniger noch etwas zu sehen, vor allem aber wurden sie umgeformt.
Wichtig war in meinen Augen, die Armreifenform zu verändern. Ich bin keine wirkliche Freundin von klassischen "bangles" und habe als erstes die Armreifen an ihrer (meistens unsauberen) Verbindungsstelle mit Hilfe eines Seitenschneiders geöffnet. Die offenen Enden wurden zwecks Verletzungsgefahr umgebogen und der Reif selbst etwas in Form gebracht, wie auf dem Bild zu erkennen ist. Dann kann man sie in beliebige Formen biegen, ich habe dabei ein Grundmuster entwickelt, das schlichtweg meine liebste Armreifenform ist.


Und jetzt kommen meine Variationen. Und das sind schon so einige:

Silberdraht mit Rocailles wird zu abstrakten Blüten...



 Ich liebe diesen Armreif, weil er einfach anders ist. Asymmetrisch, schräg... Er ist Teil meiner Projektarbeit mit dem Thema "Experimenteller Schmuck" gewesen und seit der Herstellung habe ich ihn schon echt oft getragen. Auf meiner to-do Liste ist unter anderem eine Weiterentwicklung des Armreifs zu finden, ich muss bloß noch anfangen.


Nummer zwei:
Ganz schlicht. Ein dunkelsilberfarbener Reif mit türkisfarbenen Glasschliffperlen. Hat was.



Nummer drei heute ist typisch Lici. Material: Armreif und Computerkabel. Jep. Richtig. Mein Lieblingsmensch hatte noch so ein bisschen was davon rumliegen. Bevor es in dem großen blauen Müllsack landete, wanderte es in meine Schublade. Bis es hier zum Einsatz kam:




eutral, aber mit einer tollen Struktur. Und er trägt sich wunderbar! Mal was anderes.
Tragt ihr gerne Armreifen? Breit? Schmal? Bunt?

So weit, so fortsetzungswürdig
lici


Kommentare:

  1. Nr 1 & 2 finde ich super,
    Nr 3 hm, fabelhaft, ich hab bestimmt auch noch iwo alte PC Kabeleien rumfliegen :D
    lg,
    Mary

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    herzlichen Glückwunsch dein Blog wurde zum Blog des Monats Dezember bei Kats Time gewählt. Bitte gib mir per email bescheid, ob ich deine Bilder für einen Post, sowie für die Verlinkung in deiner Sidebar nutzen darf.
    Katstime1911@t-online.de

    LG
    KAT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,

      hier ist der Post:
      http://kats-time.blogspot.de/2012/12/blog-des-monats-dezember-lysm-design.html

      Ich hoffe er gefällt dir.
      Schönen 1. Advent wünsch ich dir.

      LG
      KAT

      Löschen
  3. Süße Idee. :)
    So ein Armreif eignet sich bestimmt auch gut als Weihnachtsgeschenk :)

    LG Verrro
    http://c-by-you.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich?Ooh, ich beneide dich!!!
    Wie ist es denn so damit zu malen?
    Kannst du mir nicht mal etwas zeigen?

    AntwortenLöschen
  5. super süße armbänder! einfach wunderbar! :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und werde alle Fragen beantworten!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...