26.5.16

| paper&ink | GHS für Koffeinliebhaber

Spätestens, als in der zweiten Blockvorlesung 'Recht für Chemiker' schon wieder die GHS-Symbole erklärt wurden, war meine Aufmerksamkeit beim Kalender und dem wundervollen Kaffeeduft meines Nachbarns, BF. Zur Erklärung für Menschen, die weniger im Bereich der Naturwissenschaften unterwegs sind: GHS ist das globally harmonised system und meint die Vereinheitlichung der Warnhinweise. Diese lustigen Gefahrensymbole auf Haushaltsreinigern, Grillanzündern und Spraydosen.
Das spaßige ist, die haben an sich ihre Bedeutungen, dazu aber völlig bescheuerte ausbaufähige Namen. Das Gefahrensymbol für oxidierende Stoffe heißt mit vollem Namen "Flamme über einem Kreis". Kein Witz. Man könnte es auch "Stark Oxidierender Stoff" nennen...aber nee, komm, wir nennen es so, wie es aussieht.
Demnach hieße ich "Hermines wuschelige Haare über einem kurzen Körper". Yay.

Besagter Herr BF ist genauso kaffeebedüftig, wie ich meinen schwarzen Tee brauche um Montag morgens dreieinhalb Stunden Rechtsvorlesung unbeschadet zu überstehen. Daraus entwickelte sich eine kleines schriftliches Gespräch über wirklich sinnvolle Symbole, die unserer Meinung nach fehlen. Stift gezückt und weiterentwickelt. Ich präsentiere: Die neuen Warnhinweise für Studenten:


Das hier sind zuhause ausgearbeitete Zeichnungen in Postkartengröße. Die wesentlichen Informationen wurden natürlich im Kalender fesgehalten:

Bezeichnungen:  Heiße Tasse   |   Sehr heiße Tasse   |   Ausrufezeichen auf Tasse
Gefahrwort:        Achtung   |   Achtung   |   Gefahr
Nähere Beschreibung: 
Braucht gelegentlich Koffein, um gut funktionieren zu können.
Braucht regelmäßig Koffein, um funktionieren zu können.
Nur in Kontakt treten, nachdem Koffeinversorgung erfolgt ist!



Nächstes Projekt: Das zweite Symbol auf ein T-Shirt bringen...

So weit, so vorgewarnt,
lici

18.5.16

| paper&ink | My Planner 2.0

Nachdem ihr im letzten Post schon meine 'Werkzeuge' kennengelernt habt, zeige ich heute mal, wie mein aktueller Kalender gleichzeitig Spielwiese für kleine Illustrationen und Übungen ist.
Letztes Jahr war ein klassischer schwarzer Moleskine mein ständiger Begleiter, aber die Papierqualität konnte langfristig nicht überzeugen. Also musste zum neuen Wintersemester 15/16 ein neuer Kalender her. Und da sind sie wieder, die Ansprüche:
  • Tintenfestes, nicht zu dünnes Papier 
  • Ungefähr A5 groß, nicht größer
  • Linke Seite eine Woche in der Übersicht, rechts blanko
  • Am liebsten von Oktober bis Oktober (Semesterkalender)

Die ersten beiden Punkte sind noch zu erfüllen, aber Nummer drei hat es dann schon unmöglich gemacht. Blieb nur Plan D für DIY.
 Ein Notizbuch, dass die ersten beiden Kriterien erfüllt und alles weitere wird eingezeichnet. Gesagt getan, es ist tatsächlich weniger Arbeit als es klingt, wenn man sich diverse graue Fineliner, ein Geodreieck und eine schöne Serie greift... 

Absolute Vorteile sind die freie Einteilbarkeit sowohl von Seiten, als auch Tagen, die freie Wahl des Notizbuches und heeey, es ist wieder ein selbstgemachtes Lieblingsstück...
Mit den Querlinien auf dem Geodreieck hatte ich fix die passenden Abstände raus, die ersten Seiten bekamen eine Jahresübersicht, Platz für Geburtstage und Stundenplan, die letzten Seiten sind für Fomeln, Notizen und natürlich Listen. 

Da euch meine Termine weniger interessieren werden, zeige ich lieber mal ein paar der "Verzierungen". Washi Tape und schöne Papiere werden genauso verwendet wie Kritzeleien, Doodles oder Aufkleber:

Etwas kleiner als A5, die absolut perfekte Größe. Paperblanks.
Kritzelei: Farbverlauf nach Tintenwechsel
Letteringübung
Washitape und Tintentests im Hintergrund 
Ostereier
Ein Blick auf eine linke Seite
Ein paar Kantenverzierungen eingescannt, vergrößert und auf Transparentpapier ausgedruckt (Layering der Schichten)
Das ist meine Art von 'filofaxing'. Manchmal ein paar Wochen im Vorraus, manchmal in der Vorlesungen, wenn ich Recht mal wieder GHS-Symbole wiederholt werden...
Verwendet ihr Kalender aus Papier? Filofaxes? Midoris? Lasst mir gerne eure Links dazu da!

So weit, so kalenderverliebt,
lici

16.5.16

| paper&ink | Feine Federn und wo sie wohnen



Auf in den Spaß, hier kommt der erste neue Post.
In der Uni gehöre ich trotz vorhandenem Tablet systematisch zur Klasse der aktiven Mitschreiberlinge, Ordnung der Federfreunde, Familie der Inkophilen und Gattung der Blankoristen. Übersetzt etwa "Füllerfreudiger Tintenfan, der nur auf Blankopapier (ohne Linienblatt) schreibt".
Die Evolution nahm schon zu Schulzeiten ihren Lauf, zeigte aber erst im Studium das volle Ausmaß der Mutation. Man konnte mich schon immer mit Schreibwaren locken, aber jetzt freue ich mich auf neue Tinten und gutes Papier wie Beautyblogger auf limitierte Lidschatten und Lippenstifte.

 Also zeige ich einfach mal als Anfang meine täglichen Begleiter. Mit denen enstehen die meisten Doodles, Kalendereinträge, Kritzeleien und Mitschriften...


Darf ich vorstellen, von links nach rechts:
  • Pelikan M200 mit F-Feder, tatsächlich ein Konfirmationsgeschenk meiner Eltern  
  • Waterman 503 Book-Keeper mit Account Nib, der gleichzeitig neuste und definitiv älteste hier
  • 3,4  sind Reform 1745 Kolbenfüller, die auch schön fein schreiben
  • 5,6,7  sind  Platinum Preppy 0.3 die adoptierten Japaner, umgebaut zu Eyedroppern
Die Tintenfarben sind leider etwas unrealistisch, aber die Namen möchte ich nicht vorenthalten. Natürlich alle aus Tintengläsern: (Google hat aber meistens die passenden Bilder...)
Salix (R&K), Verdigris (R&K), Blau-Schwarz (Pelikan), Dunkelgrün (Pelikan), Permanent Blau (R&K), Aquamarine (Pelikan Edelstein), Sunset (Caran d'Ache)

Meine beiden Familienoberhäupter:




Bleibt nur die Frage, wo die kleine Familie wohnt. Zusammen mit einigen wesentlichen Nachbarn teilen sie sich den Platz in einem eigens für sie erstellten Mäppchen:


So gesehen hab eich die klassische Schlamperrolle etwas abgewandelt: 



Dies sind also meine feinen Federn, die mich täglich begleiten. Wie sieht das bei euch aus? Kugelschreiber, Tintenroller oder Füller? Blanko oder liniertes Papier? Am Ende kariert? :D

Falls ihr Fragen habt, stellt sie gerne, ich wollte im Post jetzt nicht gleich die große Ladung Fan-Faszination von mir geben... ^^  Mittlerweile habe ich auch einige meiner Freunde angesteckt, was Tintenfarben und Füller angeht.

Und noch ein letztes, die Überschrift wird euch ab jetzt verraten, aus welchem Bereich der Post kommt. Die neuen Kategorien sind:
| paper&ink |    Alles, was mit Tinte, Papier, Zeichnungen und Illustrationen zutun hat
| sparkles |   Was ich so an Schmuck und Accessoires mache oder gemacht habe, Glitzerkram eben
| DIY |   Die gewohnten DIY-Anleitungen, aber auch Tipps, Tricks und Tutorials
| inspiration |   Wie schon geahnt: Netzfundstücke, Links und tolle Ideen auf der to-do-Liste


So weit, so federführend,
lici



7.5.16

Lici an Zukunft. Wird das hier wieder was?

Verehrte Leser,
bloggen neben dem Studium funktioniert nur, wenn besagtes Studium läuft. Wie an dem letzten postlosen Jahr gut zu erkennen, lag die Priorität klar beim Chemiestudium und dessen Herausforderungen.
Aber offen gesagt fehlt mir das Bloggen.
Na klar, es ist einer der vielen Formen der Selbstdarstellung,min der heutigen Zeit, die Jugend und Instagram, jaja. Und genau das ist eines der Gegenargumente. Will ich wirklich wieder in den unweigerlichen Sog von Kommentaren, Klicks und "ey guck mal hier"?
Ja, ich will.
Mein Blog gibt mir die Möglichkeit einer immer erreichbaren und kostengünstigen Galerie. Hier kann ich als Vertreter der Unterart Chronicus Creativus ausstellen, was während einzelner Enspannungsphasen entsteht. Wer das interessant, inspirierend oder überhaupt irgemdwie findet, sei eingeladen zu bleiben und vielleicht sogar ins Gespräch zu kommen. Wer sich nicht angesprochen fühlt, möge weiterziehen und wegklicken.

Mit diesem Fazit des letzten Hin-und-Her-soll-ich-oder-nicht steht also fest: LYSM design wird fortgeführt werden. Mit etwas Umbau vielleicht, aber auf jeden Fall fortgeführt.

Meinen Traum von Wordpress muss ich auf die Semesterferien verschieben, wer Erfahrungen und Tipps für mich hat: Bitte bitte lasst sie hier! Ich möchte gerne weg von google und blogspot, aber der Aufwand macht mir noch ein bisschen Angst.

So weit, so reaktiviert
lici

2.8.15

Umzug geplant.

Verehrte Leser,
ich danke euch für die lieben Kommentare und Worte und eure Aufmerksamkeit.
Aufgrund von wiederholten Problemen mit Google und seiner Plattform Blogger, sehen wir uns bald via Wordpress wieder. Ich arbeite dran!

Sommerliche Grüße,
Lici
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...