14.3.14

PomPoms und Girlande + DIY = Dekoration für den Mädelsabend


Im letzten Post habe ich euch von meinen Ideen berichtet, was den Mädelsabend für meine Schwester zum Geburtstag angeht. Das Farbthema ist Pink-Grün und hier kommt Teil zwei, was meine Partydekoration angeht. Einfache PomPoms und eine super leichte Girlande. Im nächsten Post gibt es dann die Fotos, wie es ausgesehen hat und geworden ist!

Die Bildanleitungen für die Blütenbälle habe ich auf Pinterest gefunden (hier, hier und auch hier und hier). Man kann die einmal mit normalen Servietten machen, oder mit Seidenpapier. Letzteres ist definitiv aufwändiger, weil man sehr viele Lagen braucht. Fünf Servietten entsprechen 15 Lagen, und durch die Beschaffenheit des Seidenpapiers empfehle ich auch mindestens so viele Lagen Seidenpapier. Vielleicht sogar mehr, weil dünne Serviettenlagen einfach fluffiger fallen.
Die Zutaten beschränken sich netterweise auf:
  • Seidenpapier oder Servietten
  • dünnes Band
  • Schere
Es muss nichts geklebt oder kompliziert gefaltet werden!
Die Größe und Form der Blütenblätter bestimmt ihr durch die Breite und Tiefe der abgerundeten Ecken und der Faltbreite. Sehr breit und spitz zulaufend ergibt eine ganz andere Blütenform, als bei mir.
Auch dir Größe wird alleine durch durch die Serviettengröße beschränkt. Ich stelle die mir auch wundervoll in klein vor. So maximal 15 cm Durchmesser und dann in der Mitte auf dem Tisch. Ich glaube, ich brauche ein nächstes Event zum Planen... ^^

Ich habe keine einfarbigen Servietten verwendet, sondern typisch bedruckte Dekodinger. Dadurch haben meine PomPoms eine Art Schichten bekommen, ehrlich gesagt, ich mags!






Bei meinem ersten habe ich nur vier Servietten verwendet (12 Lagen), wie ihr sehen könnt, hat das nicht ganz gereicht, auch wenn es gar nicht so schlecht aussieht, für einen ersten Versuch... ^^



Girlande:
Zu den Wimpeln kann ich nur sagen: Ein guter Film, buntes Papier und etwas Zeit, mehr braucht es nicht. Genau genommen braucht ihr:

  • buntes Papier
  • Kleber (ich verwende am liebsten den DM-Fotokleber, der ist genial und günstig!)
  • Schere
  • bunte Schnur
Um die Wimpel auszuschneiden, habe ich ein Blatt immer in der Mitte gefaltet und dann die Zacken ausgeschnitten... Verschiedene Größen sorgen für Abwechslung, exakt gleichgroße Wimpel für ein gleichmäßiges Bild. Beides hat etwas für sich, aber unregelmäßig war für meine Idee besser geeignet! 





Übrigens, die Cake-Pops haben geklappt! Aber mehr dazu bald...lasst euch überraschen!

So weit, so dekorativ
lici



Kommentare:

  1. Hallo :) Ich habe deinen Blog bei Blog-Zug gefunden und wollte dir nun Bescheid geben, dass bei mir eine Blogvorstellung läuft. Vielleicht willst du ja mitmachen? :) Anschauen kannst du sie dir jedenfalls hier:
    https://innocentwoorld.blogspot.com/2014/03/i-want-to-see-your-blogs.html
    Ich würde mich freuen :)
    Liebe Grüße, Michie ♥

    AntwortenLöschen
  2. wow, wie toll! Das sieht ja klasse aus(:

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und werde alle Fragen beantworten!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...