24.2.13

Upcycling + Serie = Part 5: Von der Ideenlosigkeit und Drahtbügeln

Ich bin wieder da. Jeder, der gerne, viel und oft kreativ ist kennt das Syndrom: Das Kreatief. Ich wage an dieser Stelle zu behaupten: je chronischer die Kreativität -> Arbeits-/Bastelfieber, desto schlimmer und frustrierender das Tief. Ausgelöst werden solche Syndrome meistens durch Stress. Ist man psychisch also belasteter als sonst, kriegt man selbst wenn man endlich wieder Zeit hat keine Ideen. Nicht die kleinste kreative Idee, gepaart mit großer Lustlosigkeit. Führt zu Frust. und noch mehr Lustlosigkeit. Hallo Teufelskreis...
Aber genug negative Beschreibungen. Frei nach dem Motto "von unten kann es nur noch nach oben gehen" ist die Ideenfabrik hinten im Hirn wieder aktiv und es geht weiter mit neuen Projekten zum Ausprobieren, Abwandeln, Angucken. Freut euch auf bestickte Cardigans, filigranen Schmuck und einiges mit Leder...

Heute möchte ich euch zwei Damen vorstellen, die im Moment an der AMD in Hamburg studieren und die aktuellen Schaufensterinsallationen von Backyard im Rahmen ihrer Semesteraufgabe gestaltet haben. Ich hatte die Möglichkeit, mir aileens und Solveigs Schaufenster näher anzugucken und bin echt begeistert von dem Konzept und der Umsetzung! Vor allem haben sie mit roten Drahtbügeln und Dreiecken gearbeitet. Die Bügel wurden dabei zu kompletten flachen Skulpturen verarbeitet. Guckt am besten mal selbst:

Quelle: fallingwires.de

 In meiner Faszination fiel mir auf, dass ich so eine Drahtbügelskulptur auch gerne basteln würde, und zwar als Schmuckaufhänger. Angetan von dem roten Lack ging ich also Drahtbügel suchen (danke Mama...), kleine/schmale Kabelbinder auftreiben (danke Papa...) und roten Kunstharzlack kaufen. Alles was ich noch brauchte waren ein Seitenschneider und Plastikfolie als Sprühuntergrund. Die folgenden Fotos beschreiben den Vorgang eigentlich ganz gut, wer fragen hat, einfach kommentieren:

1: Bügel mit den Kabelbindern verbinden

2: Überstehende Kabelbinder kurz hinter dem Verschluss abschneiden

3: Überprüfen, ob alles richtig hängt/fest sitzt und dann mit Sprühlack anmalen


Meine Konstruktion ist ca. 1,50 m lang und hängt jetzt quer bei mir im Flur an der Wand:



Natürlich sind hier alle Farben möglich. Zum Beispiel kann ich mir schwarz lackierte Bügel vor einer matt-grauen Wand auch richtig gut vorstellen. Und man kann statt Schmuck natürlich auch alles mögliche daran aufhängen. Ich denke da an Postkarten/Bilder, gleichfarbige Lichterketten (tolles Lichtobjekt!), Schals und Tücher...

Ein abschließendes DANKE an Aileen und Solveig für die tolle Idee und viel Kreativität für weitere Installationen und Aufgaben. ;)

So weit, so endlichkreativ
lici

Kommentare:

  1. Klasse Idee :) Im Moment bin ich auch total kreativlos und solangsam nervt es mich auch, dass ich meinen Po nicht hoch bekomme. Kein Spaziergang oder entspannendes Bad hilft im Moment, schrecklich :)
    Gruß Nikki

    AntwortenLöschen
  2. das ist natürlich auch ne gute idee aber dafür habe ich zu wenig platz und bin zu faul :D aber sieht wirklich toll aus!

    xx leandra melanie

    P.S. Auf meinem Blog gibt es ein Schmuckset von MICHAEL KORS im Wert von über 400 CHF zu gewinnen!


    ELYHANA.COM
    MICHAEL KORS-GIVEAWAY

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee. Was man doch so alles machen kann ...lg

    AntwortenLöschen
  4. Eine absolut geniale Idee!!

    Liebe Grüße,
    Ranim
    the.perfect.disease

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und werde alle Fragen beantworten!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...